Fördermittelberatung

Lebenslanges Lernen sollte für jeden selbstverständlich sein, um seine Arbeitsmarktfähigkeit zu sichern.

Eine öffentliche Förderung der Weiterbildung ist für fast jeden möglich. Folgende Varianten stehen zur Verfügung:

 
Förderung über die Bundesagentur für Arbeit wenn:

  • die Weiterbildung bei Arbeitslosigkeit notwendig ist, um Sie wieder beruflich in den Arbeitsmarkt einzugliedern;
  • eine drohende Arbeitslosigkeit damit abgewendet werden kann;
  • Sie Kurzarbeitergeld beziehen und nur geringfügig qualifiziert sind;
  • Sie Kurzarbeitergeld beziehen und nicht gering qualifiziert sind, aber eine, auch auf dem allgemeinen Ar-beitsmarkt verwertbare, Weiterbildung anstreben (Förderung zwischen 25 u. 80%);
 
Förderung über die Bundesagentur für Arbeit, über das WeGebAU-Programm, wenn:

  • Sie beschäftigt und gering qualifiziert sind (kein oder kein verwertbarer Berufsabschluss);
  • Sie älter als 45 Jahre und in einem Betrieb mit weniger als 250 Arbeitnehmern beschäftigt sind.
 
Bei beiden Fördermöglichkeiten ist eine vorherige Beratung bei Ihrer zuständigen Agentur für Arbeit Bedingung!
Ebenso ist es notwendig, dass der für die Weiterbildung in Frage kommende Träger und die entsprechenden Weiterbildungs-Maßnahmen AZWV zertifiziert sind.
Weitere Förderungen der Weiterbildung Beschäftigter (wie Bildungsprämie, Weiterbildungsscheck, Bildungsurlaub usw.) ist über verschiedene Programme der Länder, des Bundes und der EU möglich.
Dazu ist es notwendig sich von zugelassenen Weiterbildungsberatungsstellen in Ihrem Bundesland beraten zu lassen!


Die Zukunft hält viele Herausforderungen bereit.

Wir wollen den Herausforderungen mit fundiertem Wissen sowie exzellenten Fähigkeiten und Fertigkeiten gerecht werden.
Mit innovativen Konzepten können wir gezielt auf Ihre individuellen Bedürfnisse eingehen.
Die gesamte von der TGM angebotene Weiterbildung wird von individuellem und aktivem Coaching begleitet, mit
dem Ziel der Integration und/oder Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess.
Unsere fachlich qualifizierten und pädagogisch erfahrenen Dozenten garantieren methodisch-didaktisch kompetent aufbereitete und praxisnahe Vermittlung von Wissen und Fertigkeiten.


Öffentlich geförderte Seminarangebote

  • vom TÜV zertifiziert unter: AZWV-Reg.-Nr.: 1272034308/01TMS
  • Kleine Seminargruppen von 2-8 Teilnehmern
  • ein Unterrichtstag (UT) umfasst 9 UE
  • Eine Unterrichtseinheit (UE) entspricht 45 Minuten
  • Nach Abschluss der Seminare erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung
  • SAP® – Anwenderzertifizierungen sind möglich